03.08.08 Vom Kebnekaise-Massiv zurück nach Nikkaluokta und weiter Richtung Norden



Über den See Láddjujävri fährt ein Passagierboot.
Hier eine Stelle nahe des Bootsanlegers.
Noch sind die wolkenverhangenen Berge des Kebnekaise-Massives recht nah.



Hinterm See Paittasjärvi die Gipfel des Kebnekaise-Massivs.



Abendstimmung über dem See.



Noch waren es einige Straßenkilometer bis zum nördlichsten Punkt der Reise.



See mit Regenbogen



Die Berge, man kann sie noch erahnen.



Kiruna liegt schon einige Kilometer hinter uns, als wir auf der Europastraße 10 zum ca.
70 km langen See Torneträsk (schwed. träsk=Sumpf)  kamen.



Der Abend am See bescherte ein berauschendes Farbenspiel.



zurück zur Übersicht